Nachrichten, Veranstaltungen und Medien

    1. 2014-07-10

      IDERA startet zweiten privaten Fonds für Wohnimmobilien

      Ausländische Immobilien-Investoren, Private Fonds

      IDERA Capital Management, ein japanischer Immobilien Asset Manager, bestätigt den Start eines zweiten privaten Fonds für Wohnimmobilien in den großen Städten Japans. Der erste Abschluss des Japan Urban Residential Investment Club II (JURIC II) erfolgte mit zwei nicht-genannten europäischen institutionellen Investoren. Für diesen ersten Abschluss wurden zwei Wohngebäude in Osaka und Kyoto gekauft.
      Die vormals unabhängige IDERA wurde im Mai dieses Jahres durch die Fosun Gruppe übernommen, einem chinesischen Investmentunternehmen aus Shanghai, dessen Aktien in Hong Kong gehandelt werden

      Laut Nikkei Finanztageszeitung (15-05-2014) hat die Fosun Gruppe einen Anteil von 98% an Idera Capital Management für JPY 6.8 Milliarden erworben. Zu dem Zeitpunkt verwaltete Idera Immobilien im Wert von JPY 163 Milliarden. Fosun beabsichtigt, mittels Idera die eigenen Immobilienaktivitäten in Japan auszubauen.

      Weitere Informationen unter:
      http://www.idera-capital.com/en/news/pdf/press_20140710_eng.pdf

    2. 2014-06-23

      Invincible nimmt JPY 23.8 Milliarden Kapital auf und kauft 18 Hotels

      Ausländische Immobilien-Investoren, Private Fonds

      Invincible Investment Corporation, ein J-REIT, der von der US Investmentfirma Fortress gesponsert wird, kündigt eine Kapitalerhöhung um JPY 23,8 Milliarden an und will 18 Hotels für einen Gesamtkaufpreis von JPY 40 Milliarden erwerben. Der J-REIT hat bisher überwiegend in Wohnimmobilien investiert. Von dem derzeitigen Verwaltungsvermögen in Höhe von JPY 78 Milliarden entfallen rund 75% auf Wohnimmobilien, der Rest ist in Büro-, Einzelhandels- und Hotelimmobilien investiert. Vorab zu der geplanten Hotelinvestition wurde der Investmentplan des J-REITs verändert. Als Ergebnis der Veränderung werden Hotelimmobilien als Kerninvestment definiert.

      Bei den 18 Hotels handelt es sich um spezialisierte Hotels, die ein beschränktes Leistungsangebot aufweisen, und sich an Geschäftsreisende und Touristen für Übernachtungen und Zeitmieten (eine Woche bis zu einem Monat) richten.

      Weitere Informationen unter:
      http://www.invincible-inv.co.jp/eng/cms/whats/20140623_1900425NXZ.pdf
      http://www.invincible-inv.co.jp/eng/cms/whats/20140623_190027n0xT.pdf
      http://www.invincible-inv.co.jp/eng/cms/whats/20140623_183139JEWT.pdf

    3. 2014-05-27

      Mitsui Fudosan kündigt erste Kapitalerhöhung seit 32 Jahren an – größte Kapitalmaßnahme im Immobilienbereich seit mehr als 40 Jahren

      Ausländische Immobilien-Investoren, Private Fonds

      Mitsui Fudosan kündigt eine Kapitalerhöhung um JPY 325 Milliarden an, die erste Kapitalerhöhung von Mitsui seit 1982. Nach einem Kommentar der Firma sind ‘dramatische Marktveränderung gegenüber 2012, dem Zeitpunkt des mittelfristigen Unternehmensplans, Auslöser dieser Entscheidung’.
      In den zurückliegenden Jahren refinanzierte sich Mitsui Fudosan über Anleihen und Bankkredite. Japanische Firmen haben im laufenden Jahr (Stand Mitte Mai 2014) bereits Kapital in Höhe von US$ 17 Milliarden aufgenommen, das ist fast so viel wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres (US$ 19 Milliarden), nachdem 2012 lediglich JPY US$ 5,7 Milliarden an neuem Kapital in japanische Firmen flossen, so die Finanzdatenagentur Dealogic.

      Weitere Informationen unter:
      http://www.mitsuifudosan.co.jp/english/corporate/ir/news/2014/pdf/20140527.pdf

    4. 2014-03-28

      AXA kauft großes Büro in Tokio

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat eine Objektgesellschaft (SPC) der AXA Life ein großes Bürogebäude in Nakano, einer der 23 Stadtgemeinden von Tokio gekauft. Das Nakano Central Park East – Gebäude wurde 2012 gebaut und hat 10 Etagen plus 2 Erdgeschosse mit einer Gesamtfläche von 39.000 qm. Es liegt nur wenige Minuten Fußweg von der Bahnstation Nakano entfernt. Die Chuo Bahnlinie verbindet Nakano direkt mit Tokio und Shibuya, den beiden größten Bahnstationen in der Stadtmitte Tokios. Zwar wurde der Kaufpreis nicht veröffentlicht, offensichtlich ist aber, dass dies eine der größten Investitionen der AXA Gruppe in Japan ist. Verkäufer des Gebäudes ist eine Objektgesellschaft unter Beteiligung Tokyo Tatemono, Hulic und weiteren Investoren.

    5. 2014-02-19

      SEB Asset Management kauft einen Einzelhandels- und Bürokomplex in Tokio und ein Hotel in Yokohama

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nikkei Real Estate berichtet vom Kauf eines Hotels in Yokohama durch SEB Asset Management. Betreiber des Hotels, das 2011 eröffnete, ist Hotel Alpha One, eine Low-Budget Hotelkette mit landesweit 50 Hotels, überwiegend in kleineren Städten. Das Yokohama Hotel ist das erste, das von Alpha One in einer der 6 großen Städte (Tokyo, Yokohama, Nagoya, Osaka, Sapporo und Fukuoka), betrieben wird.

    6. 2014-01-30

      Ausländische Immobilien-Investoren

      SEB Asset Management berichtet über den Ankauf eines Einzelhandel- und Bürokomplexes in Tokyo, am Rande der 5 zentralen Stadtviertel. Das Objekt wird in den SEB Asian Property Fund II einfließen. Der Kaufpreis wird mit JPY 5,5 genannt.
      Das Gebäude, “Primegate”, wurde 2013 gebaut und hat 10 Stockwerke und ein Untergeschoss. Das Untergeschoss und die ersten drei Etagen mit insgesamt 2009 qm werden als Einzelhandelsfläche ausgewiesen. In den Etagen 4 bis 10 befinden sich 1.551 qm Bürofläche. Das Objekt liegt 1 Minute Fußweg von der Bahnstation Takatanobaba der Yamanote Linie , eine der wichtigsten Bahnlinien in den Bezirken Tokios, entfernt.
      Laut Nikkei Real Estate Market Report war Secured Capital Investment Management Verkäufer des Objekts.

      Informationen zum Objekt:
      http://primegate-t.jp/index.html

      Weitere Informationen unter:
      http://www.sebassetmanagement.de/uploads/media/e-05_PR_ASIAPII_Tokio_Primegate.pdf

    7. 2014-01-27

      GE Real Estate kauft neues Wohngebäude in Osaka

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat GE Real Estate im Oktober 2013 ein Wohngebäude in Osaka gekauft. Das Gebäude, “Serenite Kitahama”, wurde im Januar 2013 fertiggestellt und hat 140 Wohnungen. Es steht in Higashi Koraibashi, im zentralen Osaka mit bequemem Zugang zur U-Bahn, die alle Geschäfts- und Einkaufsviertel von Osaka verbindet. Verkäufer des Gebäudes ist ein lokaler Entwickler, der das Objekt gebaut hat. Der Preis wird nicht genannt.

    8. 2014-01-20

      Grosvenor kauf Luxuswohngebäude im Zentrum von Tokio

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Der britische Investor Grosvenor berichtet vom Kauf eines Mehrheitsanteils an einem Luxusapartmentgebäude in Minami Azabu, im zentralen Tokyo, durch Grosvenor Asia Pacific.

      Das Gebäude, “Opus Arisgawa Terrace and Residence”, wurde 2004 fertiggestellt und hat eine Gesamtfläche von 25,511 qm mit 99 Studio- und Ein- bis Vierzimmerwohnungen. Minami Azabu ist ein exklusives Wohnviertel im zentralen Tokio. Das Gebäude liegt 8 Minuten Fußweg entfernt von der nächsten U-Bahnstation. Der von Grosvenor erworbene Anteil entspricht 77% des Gebäudewertes.

      Weitere Informationen unter:
      http://www.grosvenor.com/NR/rdonlyres/233A70AB-C46D-4A2E-B967-32F2B636F6D6/13460/20140120GrosvenoracquiresmajoritystakeinOpus_EN.pdf

    9. 2013-11-02

      Deutsche Bank investiert in Logistikimmobilien

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Die Tageszeitung Nikkei berichtet, dass die Deutsche Bank, durch einen ihrer Fonds in eine Logistikimmobilie in Kawasaki investiert hat. Das Objekt hat 5 Etagen mit insgesamt 37.000 qm Gesamtfläche. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.
      Die Nachfrage nach Logistikflächen ist sehr stark, bedingt u.a. durch ein starkes Wachstum des Internethandels, der in Japan ein Volumen von JPY 10 Billionen und damit fast die Größe des Umsatzes von Supermärkten mit JPY 12 Billionen erreicht hat. Deutsche Bank schätzt das Transaktionsvolumen für Logistikimmobilien für 2013 auf JPY 710 Milliarden ein, was einer Steigerung von 90% gegenüber 2012 entsprechen würde.

    10. 2013-09-03

      Ausländische Investoren kaufen japanische Immobilien in der Annahme einer allgemeinen Unterbewertungen japanischer Immobilien

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Die Tageszeitung Nikkei berichtet von einer verstärkten Investitionstätigkeit ausländischer Immobilienfonds, überwiegend in Büro- und Einzelhandelsgebäude in Tokio. Der Bericht zitiert Jones Lang LaSalle (JLL), den US Immobiliendienstleister, mit der Aussage, dass 2013 die Investitionen in gewerbliche Immobilienobjekte in Japan um 50% bis 75% gegenüber dem Vorjahr zunehmen werden, angesichts von 10% Zuwachs auf globaler Ebene eine bemerkenswerte Steigerung

      Neben inländischen Investoren unterstützen auch ausländische Fonds diesen Trend. Beispielsweise wird LaSalle Investment Management einen neuen Fonds für Pensionsfonds auflegen, der in den kommenden 2 bis 3 Jahren JPY 300 Milliarden in Japan investieren soll. Hauptziel werden Büro- und Logistikimmobilien sein. GE Real Estate startet erneut Büroinvestitionen in Japan. Gemeinsam mit einem kanadischen Pensionsfonds will das Unternehmen JPY 100 Milliarden in Büroimmobilien in Tokio investieren. Die letzten Investitionen des Unternehmens fanden vor 2008 statt. Grosvenor, ein Immobilieninvestor aus Großbritannien, der bereits seit über 10 Jahren in Japan tätig ist, plant die Auflage eines weiteren Fonds für Japaninvestments.

      Begründung für das starke Investmentinteresse ist der relativ niedrige Wert japanischer Immobilien im Vergleich zu anderen Märkten. Büromieten in Tokio liegen noch 40% unterhalb der Werte von 2008 während sie in Hong Kong oder London nur 20% unter den Höchstständen vor der Finanzkrise liegen. Auf der anderen Seite wächst die Nachfrage nach Büroflächen in Tokio. Die Leerstehraten haben sich innerhalb der vergangenen 12 Monate um 1% auf 8,29% verbessert.

    11. 2013-07-31

      Privater Investor kauft Wohnhochhaus in Kobe von Pacific Alliance Group

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report hat die in Hong Kong ansässige Pacific Alliance Group (PAG) ein großes Wohnhochhaus in der Stadt Kobe an einen privaten Investor aus Hong Kong verkauft. Das Gebäude mit dem Namen “Sannomiya Museum Tower”, wurde 2008 gebaut und hat auf 40 Stockwerke und ein Untergeschoss verteilt eine Gesamtfläche von 34.000 qm und 125 Wohnungen. Das Gebäude liegt in Sannomiya einem der beliebtesten Einkaufsviertel der Stadt Kobe. PAG hat das Gebäude im Oktober 2011 gekauft. Der Kaufpreis wurde nicht publiziert.

    12. 2013-07-30

      Firmengruppe aus Malaysien tätigt erste Investition in Ginza

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Der Nikkei Real Estate Market Report berichtet über den Kauf eines Büro- und Einzelhandelskomplexes in Ginza durch Global Investment Japan, einem Asset Manager aus dem Umfeld einer Firmengruppe aus Malaysien. Der Kauf des Gebäudes im zentralen Tokio fand im Juni statt. Das Gebäude, “Quartier Blanc Ginza”, wurde 1979 gebaut und hat 10 oberirdische Stockwerke und ein Untergeschoss. Weitere Informationen zu diesem Kauf wurden nicht kommuniziert.

    13. 2013-07-29

      Goldman Sachs kauft 9 Wohngebäude in Tokio

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Der Nikkei Real Estate Market Report berichtet vom Kauf von 9 Wohngebäuden in Tokio im April 2013 durch eine Objektgesellschaft von Goldman Sachs. Verkäufer ist ein Fonds, der durch Diamond Realty Management, einer Tochtergesellschaft von Mitsubishi Corporation, und Grosvenor Fund Management Japan gesponsert wird. Es sind keine weiteren Details zu der Transaktion bekannt.

    14. 2013-07-23

      LaSalle schließt den dritten Fonds für Logistik-Investitionen in Japan

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Die US Gesellschaft LaSalle Investment Management teilt mit, dass das Unternehmen den dritten Logistikfonds für Japan mit einem Kapital von JPY 40,8 Milliarden geschlossen hat, der erste Logistikfonds Japan wurde 2004 geschlossen, der zweite 2007. LaSalle startete seine Tätigkeit in Asien 2001. Derzeit wird ein Vermögen von insgesamt USD 5,5 Milliarden im Asien-Pazifik Raum verwaltet

      Weitere Informationen unter:
      http://www.lasalle.com/News/Pages/LaSalle-successfully-closes-on-US$431-million-for-Japan-Logistics-Fund-III-Firm-has-raised-a-total-of-US$623-million-since-.aspx

    15. 2013-07-17

      Prada eröffnet ‚Flaggschiff’ in Osaka, Prudential Real Estate Investors ist Eigentümer

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Prada eröffnete am 13. Juli ein neues Flaggschiff Geschäft in Osaka, dem zweiten Großgeschäft in Japan, neben dem Geschäft in Aoyama, im Zentrum von Tokio. Wie Nikkei Real Estate Market Report berichtet, ist Sumitomo Corporation Entwickler und Prudential Real Estate Investors Eigentümer des Gebäudes.

      Das Gebäude hat 6 Stockwerke und eine Gesamtfläche von 1.420 qm. Es liegt an der Hauptstraße „Mido-suji” im beliebtesten Einkaufsviertel im zentralen Osaka.

    16. 2013-07-16

      GE Real Estate kauft drei Wohngebäude in Osaka

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat GE Real Estate im Januar drei Wohngebäude in Osaka gekauft. Die drei Gebäude haben zusammen 286 Wohnungen, alle für Einzelbewohner. Alle drei Gebäude wurden von Link System, einem regionalen Immobilienentwickler aus Osaka gebaut. GE Real Estate plant die Gebäude als Teil des eigenen Wohnimmobilienportfolios zu halten. Weitere Details sind nicht bekannt.

    17. 2013-06-26

      Taiwanesischer Investor kauft Luxuswohnanlage in Tokio

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Der Nikkei Real Estate Market Report berichtet vom Kauf einer Wohnanlage der Luxusklasse in Roppongi, einem Stadtteil im Zentrum von Tokio, durch einen ungenannten Investor aus Taiwan. Die Transaktion wurde von Agility Asset Advisor, einem unabhängigen Immobilien Asset Manager, der das Asset Management übernehmen wird, arrangiert.

      Das Gebäude wurde 1991 fertiggestellt und hat eine Gesamtfläche von 2.729 qm und 11 Wohnungen mit 2 bis 4 Schlafzimmern. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.

    18. 2013-06-07

      Sumitomo Corporporation kauft Einzelhandels- und Bürogebäude von Angelo Gordon

      Ausländische Immobilien-Investoren, Entwickler

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat Sumitomo Corporation, eines der großen japanischen Handelshäuser, ein für Einzelhandelsgeschäfte und Büros gemischt genutztes Gebäude in Ikebukuro im April von Angelo Gordon, einem US Fondsverwalter gekauft. Angelo Gordon hatte das Gebäude im Januar 2011 erstanden.

      Das Gebäude “Ikebukuro Rokumaru Building” wurde 1979 fertiggestellt und 2004 renoviert, es hat 8 Stockwerke und 2 Untergeschosse mit einer Gesamtfläche von 7.633 qm. ES liegt in Ikebukuro, 5 Minuten Fußweg von der Bahnstation Ikebukuro, eine der meistgenutzten Bahnstationen in Tokio, entfernt. Sumitomo Corporation wird das Gebäude für einige Zeit im derzeitigen Zustand belassen, aber mittelfristig wird mit einer Neuentwicklung gerechnet. Der Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt.

    19. 2013-05-31

      Fortress kauft 3 Bürogebäude in Tokio

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat Fortress Investment Group aus den US drei Bürogebäude in Tokio gekauft. Verkäufer der Gebäude sind Objektgesellschaften von DaVinci, einem Immobilieninvestor, der im Zuge der Finanzkrise in Konkurs ging.

      Eines der Gebäude, das “DaVinci Nihonbashi 179”, wurde 1979 gebaut und hat eine Gesamtfläche von 4.414 qm. Es steht in Nihonbashi, im Zentrum von Tokio, nur 3 Minuten Fußweg von der nächsten U-Bahnstation entfernt. Das “DaVinci Sakurabashi”, wurde 1985 fertiggestellt und hat eine Gesamtfläche von 8.172 qm. Es steht in Hatchobori im zentralen Tokio. Das dritte Objekt, das “DaVinci Shinjuku”, wurde 1980 gebaut und hat 2.000 qm Gesamtfläche. Es steht in Shinjuku, 3 Minuten Fußweg von der Bahnstation Shinjuku, der meistgenutzten Bahnstation in Tokio, entfernt. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

    20. 2013-05-30

      Hulic kauft Bürogebäude in Tokio für JPY 50 Milliarden

      Ausländische Immobilien-Investoren, Entwickler

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat Hulic, ein Immobilienentwickler und Investor der Mizuho Gruppe ein großes Bürogebäude im Zentrum von Tokio, im Stadtteil Toranomon, für JPY 50 Milliarden gekauft. Verkäufer ist Invesco Global Real Estate Asia Pacific, ein Tochterunternehmen des englischen Immobilieninvestors.

      Das “Kamiyacho Central Place” Gebäude wurde 1985 fertiggestellt. Es verfügt über 11 Stockwerke und 2 Untergeschosse mit einer Gebäudefläche von 41.000 qm. Es liegt 2 Minuten Fußweg entfernt von der nächsten U-Bahnstation. Hulic plant für das kommende Jahr die Auflage eines von Hulic gesponserten J-REITs. Es wird angenommen, dass das “Kamiyacho Central Place” Gebäude für den J-REIT vorgesehen ist.

    21. 2013-05-20

      Goldman kauft 5 Wohngebäude in Osaka

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Wie Nikkei Real Estate Market Report berichtet, hat Goldman Sachs 5 Wohngebäude in der Stadt Osaka gekauft. Es handelt sich bei allen Gebäuden um Vermietungsobjekte, mit insgesamt 229 Mietwohnungen, die meisten davon Wohnungen für alleinstehende Einzelmieter.

      Das größte der Gebäude ist das “Capitol Saiwai-Cho”. Es wurde 2007 fertiggestellt und hat 15 Stockwerke mit einer Gesamtfläche von 3.490 qm. Es liegt in der Stadt Osaka und ist 2 Minuten Fußweg von der nächsten U-Bahnstation entfernt. Die Mieteinheiten bestehen aus Studios oder Wohnungen mit einem Schlafzimmer. Die monatliche Miete pro Wohneinheit liegt zwischen JPY 60.000 und JPY 130.000. Die anderen vier Wohnimmobilien haben ähnlichen Wohncharakter und liegen ebenfalls im Innenstadtbereich. Der Kaufpreis wurde nicht kommuniziert.

    22. 2013-05-10

      Axa und Mitsui Sumitomo Trust kaufen zweites Bürogebäude

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Axa Real Estate Investment Manager teilt mit, dass der von dem Unternehmen verwaltete Tokyo Office Property Fund (“TOP”) das Bürogebäude “Kyobashi Square” gekauft hat. Der Kauf wurde als Co-investment mit einem von Mitsui Sumitomo Trust Real Estate Investment Management verwalteten Fonds getätigt. Dies ist das zweite Investment von TOP. Im März kaufte der Fonds ein Bürogebäude in Shinjuku, ebenfalls als Co-investment mit Mitsui Sumitomo Trust.

      Laut Nikkei Real Estate Market Report, wurde das Gebäude 2010 fertiggestellt, es hat 13 Stockwerke und ein Untergeschoss mit insgesamt 5.894 qm Gebäudefläche. Es steht im Stadtteil Kyobashi, im zentralen Tokio, in Fußweg Distanz zum Bahnhof Tokio. Es ist derzeit an 10 Mieter vollständig vermietet. Der Kaufpreis wurde nicht kommuniziert, wird aber auf JPY 6.5 Milliarden eingeschätzt.

      Weitere Informationen unter:
      http://www.axa-realestate.com/media/-/news/news-archive-top-fund-2-1/maximized/My4R

    23. 2013-04-24

      Goodman und Abu Dhabi entwickeln Logistikimmobilie nahe Nagoya

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Goodman Group, ein australischer Immobilienentwickler teilt mit, dass Goodman Japan Development Partnership, ein 50/50 Gemeinschaftsunternehmen von Goodman und Abu Dhabi Investment Council, eine 26.000 qm große Landparzelle nahe Nagoya gekauft hat und darauf eine 51.000 qm große Logistikimmobilie bauen wird. 53% der 51,000 qm Vermietungsfläche sind bereits vorab an eine große japanische Lieferfirma vermietet.

      Weitere Informationen unter:
      http://jp.goodman.com/~/media/Files/Sites/Japan/media-centre/latest-news-en/Nagoya-acquisition.pdf

    24. 2013-02-21

      Investor aus Hong Kong kauft Einzelhandelsgebäude im Zentrum Tokios

      Ausländische Immobilien-Investoren

      nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report, hat ein namentlich nicht genannter Einzelinvestor das “VEXA Omotesando” in Omotesando gekauft. Omotesando ist ein Einkaufsviertel der gehobenen und der Luxusklasse im Zentrum Tokios. Verkäufer ist TMW Pramerica Property Investment (TMW), eine deutsche Immobilieninvestment – Tochtergesellschaft von Prudential Financial aus den US. TMW hat das Gebäude im Mai 2008 für einen offenen Immobilienfonds, TMW Immobilien Weltfonds, gekauft.

      Mitteilung von TMW Pramerica:
      http://www.weltfonds.de/Immobilien/Verkaeufe/Tokio_Jingumae.htm

    25. 2013-02-04

      GLP und CPPIB wollen ihr Japaninvestment auf JPY 200 Milliarden ausbauen

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Global Logistic Properties (GLP) aus Singapur und Canadian Pension Plan Investment Board (CPPIB) haben mitgeteilt, dass beide Ihr Investment in dem im August 2011 gegründeten 50/50 Joint Venture für die Entwicklung von Logistikzentren, GLP Japan Development Venture, ausbauen wollen. Mit zusätzlichen Kapitalzusagen von JPY 58 Milliarden wird das Kapital auf JPY 100 Milliarden mehr als verdoppelt. Unter Hinzurechnung des Fremdkapitals sollen bis 2016 JPY 200 Milliarden investiert werden.

      Nach einem Bericht von CBRE lag der Leerstand in vermietet Logistikzentren in Tokio in allen vier Quartalen 2012 bei 2.5%. Neubauprojekte hatten bereits bei Baubeginn Mietzusagen für eine Auslastung von 50%. Im Großraum von Osaka waren die vermieteten Logistikzentren in den zurückliegenden 4 Jahren komplett vermietet (kein Leerstand).

      Weitere Informationen unter:
      http://www.glprop.com/pressReleases_detail.php?news_id=112

    26. 2012-12-21

      RREEF kauft gemischt genutztes Gebäude in Osaka

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Deutsche Bank teilt den Ankauf von “Coffret Umeda”, einem gemischte genutzten Gebäude in Umeda im Zentrum von Osaka durch RREEF mit. “Coffret Umeda” wurde im November 2011 fertiggestellt und hat 11 Stockwerke und 3 Untergeschosse mit insgesamt 5.396 qm Gesamtfläche.
      Das Gebäude ist derzeit zu 100% an 15 Mieter vermietet, darunter die japanische Shinsei Bank aus Hauptmieter. Es liegt in Umeda, nur 5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof Osakas entfernt, hat direkten Anschluss an eine U-Bahn Station und an ein sehr beliebtes unterirdisches Shoppingzentrum von Osaka.

      Einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report vom 11. Januar, will RREEF das Gebäude in einen Immobilienfonds eines großen deutschen Pensionsfonds einbringen.

      Zwar wurde der Kaufpreis für “Coffret Umeda” nicht offiziell mitgeteilt, im Markt wird aber allgemein von einem Kaufpreis von JPY 7.5 Milliarden gesprochen.

      Weitere Informationen durch Deutsche Bank unter:
      https://japan.db.com/docs/j121221en.pdf

    27. 2012-12-12

      W. P. Carey aus den US kaufen Lagerhallen in Japan

      Ausländische Immobilien-Investoren

      W. P. Carey, Betreiber eines in den US gelisteten REITs, geben die erste Akquisition des von Ihnen verwalteten REITs in Japan bekannt. Der REIT hat Lagerimmobilien der Größe von 129.500 qm im Großraum Tokios gekauft. Dabei handelt es sich um zwei Gebäude, die an Wanbishi Archives dem größten Unternehmen für Informations- und Dokumentationslagerung und Verwaltung in Japan. Der Ankaufspreis betrug JPY 4.6 Milliarden, Mitsubishi UFJ Leasing stellt eine Finanzierung zur Verfügung.

      Der US REIT von W. P. Carey besteht in seinen Ursprüngen seit 1973 und ist auf langfristige Sale & Lease Back und auf ‚Build to Suit’ Immobilientransaktionen spezialisiert. Er hat derzeit US% 12,7 Milliarden an verwaltetem Vermögen.

      Weitere Informationen unter:
      http://ir.wpcarey.com/file.aspx?IID=4054624&FID=15625686

    28. 2012-12-11

      Fortress plant die Platzierung eines opportunistischen Fonds mit einem Platzierungsvolumen von JPY 130 Milliarden

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Die Tageswirtschaftszeitung Nikkei berichtet, dass die Fortress Investment Gruppe einen opportunistischen Fonds gründen werde, der in speziellen Situationen in immobiliengesicherte Finanzinstrumente in Japan investieren wird. Zielinvestoren seien japanische Pensionsfonds, bis Ende des Jahres sollten JPY 130 Milliarden platziert sein. Ab Anfang 2013 soll mit Investitionen begonnen werden.

      Der Fonds ist fokussiert auf CMBS Strukturen, die vor der Finanzkriese 2008 geschlossen und in den Markt gebracht wurden. Der Fondsmanager erwartet den Ankauf der CMBS zu deutlichen Diskontpreisen von regionalen Finanzinstituten.

    29. 2012-11-11

      Malaysischer Entwickler investiert JPY 60 Milliarden in Urlaubsanlage in Okinawa

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nikkei Real Estate Market Report, berichtet, dass Dijaya Corporation BHD, ein Immobilienentwickler aus Malaysien sich mit der Stadt Kincho in Okinawa geeinigt hat, 16 Hektar Land, dass bisher aus militärischer Übungsplatz der US Armee gedient hat, zu pachten.

      Nach dem Plan wird Daijaya auf dem Land ein 5 Sterne Hotel mit 200 Gästezimmern sowie Einzelhandelsgeschäfte und eine Wohnanlage errichten. Die Gesamtkosten des Projektes werden dem Bericht zufolge JPY 60 Milliarden betragen.

    30. 2012-09-27

      GE Real Estate kauft Büroimmobilien

      Ausländische Immobilien-Investoren

      Nach einem Bericht des Nikkei Real Estate Market Report hat GE Real Estate Japan, eine Tochtergesellschaft von General Electric, zwischen Mai und Juni 2012 drei Bürogebäude in Tokio und Yokohama gekauft.

      GE Real Estate Japan hat sich seit dem Beginn der Finanzkrise 2008 von Ankäufen in Japan zurückgehalten.

© 2019 Kenzo Capital Corporation

design by Connect Inc. Tokyo

RSS feed for Kenzo Capital Corporation